Dominic Bösel - die Nummer 1 in der Rangliste der WBO

 

Bilder vom WBO-Titelkampf und Gewinn des WBA-Kontinental-Gürtels am 23.01.16 in Halle.

 

Über Domninic Bösel:

Bösel begann im Alter von 6 Jahren mit dem Boxsport. Durch seinen Vater und ersten Trainer Bernd Bösel sammelte er erste Erfahrungen beim Amateur-Boxclub (ABC) Freyburg. Später wechselte er an die Sportschule in Halle (Saale). Als Amateur bestritt er zahlreiche Kämpfe und wurde zweimal Deutscher Meister sowie neunmal Landesmeister von Sachsen-Anhalt. Bei der Europameisterschaft 2006 belegte er den 5. Platz. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann bekam er im Oktober 2010 einen Vertrag bei Sport Events Steinforth in Magdeburg und bestritt am 20. November 2010 seinen ersten Kampf als Profi. Sein Trainer ist der ehemalige Profiboxer Dirk Dzemski.

 

Am 2. März 2013 gewann Bösel seinen ersten Titel im Profibereich. Im Kampf um den vakanten WBO Youth Titel besiegte er Harut Sahakyan einstimmig nach Punkten. Am 28. Juni 2013 (gegen Chris Mafuta) sowie am 19. Oktober 2013 (gegen Mirko Ricci) verteidigte er den Titel jeweils mit Punktsiegen, bevor er ihn mit Vollendung des 24. Lebensjahres am 24. Oktober 2013 gemäß den Regularien automatisch abgeben musste.

 

Gegen den Kubaner Miguel Velozo holte sich Dominic Bösel am 28. März 2013 in Potsdam seinen ersten Gürtel im Seniorenbereich. Durch einen Punktsieg gewann er den Titel des WBO Intercontinental Champions.

(Quelle Wikipedia)

 

MDR Bericht zum Titelkampf in Halle:

Dominik Bösel hat seinen WBO-Interkontinental erfolgreich verteidigt. Gegen den Ungarn Balazs Kelemen siegte der 26-Jährige nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. Ein Knock Out blieb ihm auch in diesem Kampf verwehrt, obwohl er seinen Gegner am Boden hatte. Neben der Titelverteidigung konnte sich Bösel noch den WBA-Kontinental-Gürtel sichern und sich so auch bei diesem Verband positionieren.

weitere Bilder folgen